36. Schlosslauf in Memmelsdorf

Ingalena Schömburg-Heuk holt ersten Titel und Marius Krapp verteidigt ihn

Auch wenn die Sonne am vergangenen Sonntag ihre Teilnahme am 36. Schlosslauf in Memmelsdorf verweigerte, tat dies der guten Stimmung vor Ort keinen Abbruch. So waren die vielen Teilnehmer aus der gesamten Region froh sich trotz berechtigter Hygienevorgaben, besonders nach einem Jahr Pause, vor dem Schloss Seehof einzufinden, die aktuelle Laufform zu testen oder einfach mal wieder unter Gleichgesinnten Sport zu treiben. Insgesamt freute sich das neue Orgateam um Antje Bauer und die vielen Helfer des Ausrichters SC 1997 Memmelsdorf über 325 Teilnehmer in den verschiedenen Wertungsläufen

Der 9910m lange, anspruchsvolle Hauptlauf startete dieses Jahr direkt im Schlosspark, verlief in einer großen Schleife durch den Hauptsmoorwald bevor er wieder vor dem Schloss endete.  Als eine der Mitfavoritinnen gehandelt, wurde Ingalena Schömburg-Heuck (LG Bamberg) ihrer Rolle souverän gerecht und sicherte sich ihren ersten Schlosslaufsieg. Deutlich knapper ging es bei den Herren zu, aber letztlich setzte sich der Memmelsdorfer Marius Krapp (LG Bamberg) knapp durch und verteidigte so seinen Titel von 2019!

Mit den jüngsten Schüler*innen in der Altersklasse W/M8 startete traditionell der erste Wertungslauf des diesjährigen Schlosslaufs, der dieses Jahr bereits über 2.300m innerhalb des Schlossparks verlief. Der Sieg ging hier an Mia Bickel (ASV Naisa) in 11:15 Min und bei den Jungs Justus Eschenbach vom TSV Hemhofen in sehr guten 9:48 Min. In der W9 lag Ida Aßmann mit deutlichem Vorsprung in 10:14 Min vorne, genau wie Jarmo Kölking in der M9 (beide SC 1997 Memmelsdorf) in 9:52 Min.

Im Anschluss waren die Schülerinnen und Schüler der AK 10/11 auf der gleichen Runde an der Reihe. Hier siegte Krome Frederike (ohne Verein) in 10:32 Min in der W10. Der gleichaltrige Dean Jackson vom TSV Hemhofen setzte sich in hervorragenden 9:05 Min durch und gewann diesen Lauf somit auch. Die Siege in der AK11 gingen an Hannah Drescher (SV Bamberg) und Leo Himmler (SC 1997 Memmelsdorf) in sehr guten 9:10 min.

Weiter ging es mit dem 3. Schülerlauf der Jahrgänge 2006 – 2009 über anspruchsvolle 4.300m. Schnellstes Mädchen in diesem Lauf war Emma Lindner (W15) in 16:16 vor Jule Lindner, beide LG Bamberg.  Bei den Jungs zeigte sich Noah Möller (M13) vom TSV 1860 Staffelstein in blendender Form und setzte sich in 15:41 min als Lauferster vor Jorgo Distler (M16/ SSV Forchheim) durch.

Die höchste Aufmerksamkeit der Zuschauer genoss einmal mehr der Schnupperlauf der Jüngsten (Jahrgang 2014 – 2016). 63 kleine Läufer*innen stürmten nach dem Startschuss los wie bei einem 100m Rennen, um irgendwann feststellen zu müssen, dass 750m sehr lang werden können. Trotzdem wurde diese Distanz von allen Kindern bravourös gemeistert. Schnellstes Mädchen war diesmal Miriam Müller (MSC) und bei den Jungs Raphael Pager (SV Memmelsdorf).

Bürgermeister Gerd Schneider lies es sich auch dieses Jahr nicht nehmen den Startschuss des Hauptlaufs zu setzen. Von Beginn an setzten sich Chris Dels (Böhnlein Sports Bamberg), Marius Krapp (LG Bamberg) und Dominic Arnold (TV 1848 Coburg) ab. Nach ca. 3km musste erst Arnold abreisen lassen und am letzten steilen Anstieg dann auch Chris Dels, der in Tuchfühlung auf Krapp verblieb. Letztlich konnte Dels aber den Abstand nicht mehr verkürzen, so dass sich Marius Krapp in einem knappen Rennen in sehr starken 34:07,8min (1. MHK) vor Dels (34:16,5min/1.AK35) und Dominic Arnold (35:12,2min/1.M30) durchsetzen konnte.

Sehr viel eindeutiger verlief das Rennen der Damen. Hier setzte sich Ingalena Schömburg-Heuck ungefährdet mit einem Startzielsieg in sehr guten 39:25,8 min (1.W35) durch. Ihr folgte Margrit Elfers (1.WHK/SC Kemmern) in 41:10,2min vor Denise Hiemann (TV 1848 Coburg) in 42:33,8min.

Auf das gesellige Zusammensein in der Seehofhalle musste leider pandemiebedingt verzichtet werden. Im Anschluss an die Läufe konnten sich die Athleten aber trotzdem mit Powerriegel der Bäckerei Stuber stärken und den ersten Durst löschen. Wer es auf das Podest geschafft hatte, wurde mit schönen Sachpreisen belohnt und die ersten 10 des Hauptlaufs durften sich zudem über das traditionelle „Memmelsdorfer Schlosslauf-Haferl“ freuen. Die Teilnehmer der Schülerläufe erhielten außerdem ein neues Schlosslauf T-Shirt und die Bambinis Medaillen!

Ergebnisse außer den bereits genannten:

WHK: 2. Platz Jana Seel (ohne Verein), 3. Jessica Ittner (TSV 1860 Staffelstein)
W30: 2. Platz Neundörfer Rebecca (Böhnlein Sports Bamberg), Nicole Postler (SC Kemmern)

W35: 2. Platz Anne Kirsten (Böhnlein Sports Bamberg), 3. Tina Chrobrok (ohne Verein)

W40: 1. Platz Petra Kurpanik (TSV 1860 Staffelstein), 2.Sabine Nitzsche (TV 1848 Coburg)

W45: 1.Platz Manuela Glöckner

W50: 1. Platz Martina Landgraf (LG Forchheim)

W55: 1. Platz Christine Schrenker-Schröpf (TV 1848 Coburg)

 

M30: 2. Platz Michael Weißhaupt (LG Bamberg), 3. Max Minges (Böhnlein Sports Bamberg)

M35: 2. Platz Holger Link (Böhnlein Sports Bamberg), 3. Platz Volker Nitzsche (TV 1848 Coburg)
M40: 1. Platz Matthias Flade, 3. Sven Starklauf (beide DJK SC Vorra)

M45: 1. Platz Sascha Marr (ohne Verein), 2. Rainer Kirchner Link (Böhnlein Sports Bamberg), 3. Jochen Alt (Freaky Friday Runners)
M50: 1. Platz Carsten Schmidt (LG Haßberge), 2. Roland Wild (LG Bamberg)
M55: 1. Platz Oliver Popp (MaliCrew e.V.), 2. Platz Werner Dotterweich (TSV Scheßlitz)

M60: 1. Platz Andreas Wolfer-Heimann (TSV Burghaslach), 2. Joseph O´Donnell (Böhnlein Sports Bamberg), 3. Claus Popp (Freaky Friday Runners)

M65: 1. Platz Otto Starklauf (DJK SC Vorra), 2. Platz Werner Militzke (TV 1848 Coburg)

M70: 1. Platz Otto Claudi (TV Vach)

M75: 1. Platz Gerhard Müller (TDM-Franken)

 

Alle Ergebnisse und Bilder sind unter www.sc-memmelsdorf.de bzw. www.my.raceresult.com zu finden.

Sponsoren